Meine Stimme für den Frieden

Sich für den Frieden nicht zu engagieren heißt, seine Zerstörung geschehen zu lassen.
Horst-Eberhard Richter

Unzählig sind die Menschen, die im Laufe der Jahrhunderte ihre Stimme für den Frieden erhoben haben. In dieser Reihe soll meine Stimme nicht fehlen.

  1. Dr. Till Bastian, Isny
  2. Manfred Beck, Bühlertal
  3. Doris De Cruz, Bremen
  4. Johannes Ehrlich, Klagenfurt (Österreich)
  5. Alois Friedmann, Bühl
  6. Walter Friedmann, Bühl
  7. Jürgen Grässlin, Freiburg
  8. Ulrike Guérot, Berlin
  9. Oskar Hellgoth, Lauf
  10. Roswitha Hoerth, Bühl
  11. Wolfgang Jungmann, Bielefeld
  12. Tobias Keinath, Freiburg
  13. Martin Kirchner, Wölbling (Österreich)
  14. Bobby Langer, Würzburg
  15. Ekkehard Lentz, Bremen
  16. Sepp Mattes, Stutensee
  17. Renate Otto, Berlin
  18. Clemens Ronnefeldt, Freising
  19. Klaus Schittich, Freiburg
  20. Einar Schlereth, Klavreström (Schweden)
  21. Daniel Wigger, Sempach (Schweiz)